Betonsanierung

Die Carbonatisierung der Betonoberfläche wird unterstützt von Säureeinwirkungen aus der Luft (saurer Regen). Dadurch wird gelöschter Kalk im Festbeton neutralisiert. Die Säure greift aber auch den im Festbeton durch Carbonatisierung entstandenen Kalkstein an. In beiden Fällen entsteht Gips. Dieser ist doppelt so voluminös wie Beton. Sprengwirkungen und Auswaschungen sind die Folge. Gelangt die neutralisierte Zone bis an den Bewehrungsstahl, beginnt dieser zu rosten. Rost hat das 2,5-fache Volumen von Stahl. Auch hier wird Sprengdruck erzeugt. Zudem wird durch den vorhandenen Gips eine Schwefelverbindung erzeugt, welche die Korrosion von Stahl beschleunigt. Statische Probleme sind die Folge und das kann teuer werden.

Durch großes Fachwissen zu diesem Thema bietet Ihnen Ihr Malermeister Lehmacher den bestmöglichen Service.

 
Sidemenu Background active
Background Menu active